Open Data an Schulen

Screenshot des Portals

Antrag für den Schulausschuss am 18.11.2021

Beschlussvorschlag

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, das Open-Data Portal der Stadt allen Dormagener Schulen vorzustellen und die Lehrerinnen und Lehrer mit Fachbezug in den Gebrauch einzuführen. Hierbei soll auch das Kreismedienzentrum als Gast mit eingeladen werden.
  2. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob es möglich ist das Open-Data Portal um Daten zu erweitern und zu ergänzen, die im schulischen Kontext erworben wurden.

Begründung

Geographische Informationssysteme (GIS) sind komplexe Softwareprogramme, die digitale Karten zu verschiedensten Themenbereichen darstellen können und auch neue, bisher unbekannte Informationen generieren und raumwirksame Prozesse modellieren können.[1]

Die Stadtverwaltung hat mit dem Open-Data Portal eine GIS-ähnliche Plattform (https://opendata.dormagen.de ) gestaltet und versorgt dies stetig mit aktuellen Zahlen und Daten wie kaum eine andere Kommune. Dieses Potenzial sollte den Bildungseinrichtungen unserer Stadt bewusst gemacht werden, damit es den Lernenden und auch den Lehrenden zugutekommt.

„‘GIS macht Schule‘ ist der Name eines Programmes, mit dem Esri Deutschland seit über 15 Jahren aktiv ist und Schulen aller Art und engagierte Personen dabei unterstützt, GIS und Geotechnologien im Unterricht einzusetzen. Der Einsatz von GIS in der Schule bereichert den Unterricht in vielen Fächern um den konkreten Bezug zur Erde. Karten und Analysen werden in der Geografie, der Physik oder Biologie, genauso aber auch in der Geschichte oder dem Sprachunterricht verwendet.“[2]

Im Digitalisierungsausschuss wurden bereits einige Anwendungen transparent gemacht (vgl. Nr. 10/0486 Stadt), bspw. die Verortung der Stolpersteine (Geschichte), Coronatestzentren (Lebenswelt- und Aktualitätsbesuch), Gemeindedaten (Geografie).

Darüberhinaus ist es vorstellbar, harte Daten, die im Rahmen eines schulischen Projekts erhoben werden, von der verantwortlichen Stelle prüfen zu lassen und einzubinden. Damit erwächst aus der Kenntnis und dem aktiven Einsatz der Plattform ein Mehrwert für alle zukünftigen Nutzer:innen.

Herzliche Grüße

Tim Wallraff
Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Tobias Raidelet
digitalisierungspolitischer Sprecher


[1] Verändert nach https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/geowissenschaften/arbeitsgruppen/geographie/institut/gis-zentrum/was-ist-ein-gis/

[2] https://gis-iq.esri.de/gis-schule/