Drei Länder weite Demo am 12. März 2016 in Antwerpen gegen Tihange und Doel

Dagmar Kiesel

Dagmar Kiesel

Um 10.15 Uhr stiegen wir in Köln an der Haltestelle Südfriedhof in den Bus nach Antwerpen. Gemeinsam fuhren wir Grüne zur Drei-Länder Demo gegen die Schrottreaktoren Tihange und Doel.
Holländer, Belgier und Deutsche im gemeinsamen Kampf gegen die Atomreaktoren! Eine nukleare Bedrohung für uns alle, alle setzen sich gemeinsam für die Abschaltung der Reaktoren ein.

 Die Risse in den Reaktorbehältern, marode Reaktorgebäude und eine Vielzahl an massiven Störfällen haben in der Vergangenheit zu Klageverfahren der Städteregion Aachen geführt. Dieses Bündnis gegen Tihange und Doel wird nun immer breiter, auch die Grünen im Rhein-Kreis Neuss und in Dormagen wollen eine Stillegung dieser Reaktoren erreichen. Viele Verbände und Grüne aus Aachen, Bonn, Düren, dem Rhein-Kreis Neuss schlossen sich zusammen und demonstrierten gemeinsam.
Die Drei Länder Demo war für alle am Samstag ein großartiges Gefühl. Alle demonstrierten hier über nationale Grenzen hinweg zusammen für ein gemeinsames großes Ziel zu kämpfen. Die Grünen aus Deutschland wurden von den Belgiern ganz herzlich begrüßt und willkommen geheißen, alle freuten sich, dass so viele Grüne mit eigenen Bussen gemeinsam zur Demo nach Antwerpen angereist waren.
Für mich war es wichtig, mich „einzumischen“, aktiv zu werden und meinen Anteil im Kampf gegen die Schrottreaktoren für die Grünen im Rhein-Kreis Neuss und im OV Dormagen zu leisten.
Eine super Aktion!!!
Nach der Demo gab es dann natürlich Musik, Spaß und selbstverständlich belgische Fritten und Pralinen!
Dagmar Kiesel

Verwandte Artikel