Besuch der Dormagener Tafel mit HC Markert

Tafel6_01

Foto: J. Pälmer

Mitglieder des grünen Ortsverbands besuchten gemeinsam mit SPD-Mitgliedern und unserem Landratskandidaten Hans-Christian Markert die Dormagener Tafel.

Wir waren sehr beeindruckt vom Management und der hervorragenden Leistung der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und staunten sehr, wie kompetent Frau Claudia Manousek – die Vorsitzende des Vereins „Dormagener Tafel“ – und Frau Kirsten Bischof (zweite Vorsitzende des Vereins) die Organisation leiten. Während der 45 minütigen Essensausgabe an diesem Mittwoch wurden 180 Personen freundlich und zuvorkommend bedient, insgesamt bedeutete das eine Versorgung von insgesamt 800 Personen an diesem Tag.

Frau Manousek und ihr Team überzeugten uns durch ihren Ehrgeiz, ihren Fleiß und ihr unermüdliches Engagement für die Bedürftigen in Dormagen. 70 Mitarbeiterinnen arbeiten dafür bei der Tafel ca. 700 Arbeitsstunden pro Woche. Lebensmittel aus 35 Supermärkten müssen abgeholt und zum Teil zwischen verschiedenen Tafeln ausgetauscht werden. Immer wieder muss Frau Manousek auf Warenangebote kurzfristig und schnell reagieren, um wichtige Versorgungsmöglichkeiten und Kontakte nicht zu verlieren.

Im Gespräch stellte sich auch ein aktuelles Problem der Dormagener Tafel dar:

In Zukunft wird die Dormagener Tafel nicht mehr an der Kölner Straße 13 sein, wo sie seit 9 Jahren beheimatet ist. Die Besitzerin möchte die Immobilie verkaufen, außerdem reichen die 300qm Lager- und Verkaufsfläche sowie Stellplätze für Transporter und Müllcontainer schon lange nicht mehr aus. Die Organisatoren suchen dringend eine Alternative, es wird jedoch schwierig werden, etwas Geeignetes, das für die Tafel auch finanzierbar ist, zu finden.

Hier muss die Politik dringend nach Hilfsmöglichkeiten suchen, Grüne und SPD werden sich um dieses Problem kümmern.

Dagmar Kiesel

 

Hier geht es zur Fotostrecke der Veranstaltung >>>

Verwandte Artikel