GRÜNE Dormagen auf der Anti-TTIP Demo in Berlin

151010_TTIP1_02Bericht von Dagmar Kiesel

(Sprecherin des Ortsverbands Bündnis 90 /DIE GRÜNEN in Dormagen)

Auf der Demo gegen TTIP am Samstag, den 10. Oktober 2015 brachten am Berliner Hauptbahnhof (Washington Platz) 250.000 Menschen gemeinsam und friedlich ihren Unmut über TTIP und Ceta zum Ausdruck.

Als Dormagener Grüne war ich dabei und zeigte, dass auch wir Dormagener Grünen ganz entschieden gegen dieses Freihandelsabkommen sind.

Die Berliner Grünen verteilten grüne Ballons mit Aufschriften gegen TTIP und große Flaggen für die Demo. Viele weitere Organisationen unterstützten gemeinsam mit uns Grünen den Protest mit Plakaten, Flyern, Ballons – einige kamen sogar verkleidet und zeigten mit Humor und Kreativität ihre Ablehnung des Freihandelsabkommens TTIP.

Diese Demonstration war aus meiner Sicht einfach genial! Beeindruckend, dass so viele Menschen gemeinsam auf die Straße gingen und als große Gruppe demonstrierten. Nach 10 Uhr wurde der Berliner Bahnhof immer voller, gegen 12 Uhr wurde er dann gesperrt, da der Washington Platz mittlerweile völlig überfüllt war.

Überall gab es interessante Diskussionen und Fragen. Immer wieder ging es um Themen wie:
die Geheimhaltung der Verhandlungen,
die Bedrohung unserer sozialen Errungenschaften in Europa,
die Bedrohung unserer ökologischen Errungenschaften in Europa,
ein kaum messbares Wirtschaftswachstum,
das Chlorhühnchen auf unseren Tellern,
Schiedsgerichte, die über den Staaten stehen und Milliarden schwere Entschädigungen einklagen, wenn den Finanzhaien durch Gesetze und Verordnungen Profite entgehen könnten,
(dabei sind Schiedsgerichte keine ordentlichen Gerichte, sondern private, hochbezahlte Juristen),
die Abschaffung des Vorsorgeprinzips bei Chemikalien, das z. B. zu einem massiven Bienensterben mit großen Schäden für die Umwelt führen kann,
die Aushebelung betrieblicher Mitspracherechte von Arbeitnehmerinnen
und die Angst der Menschen davor, dass die bäuerliche Landwirtschaft in Zukunft keine Chance mehr haben wird, sich gegen die höhere Ökonomie von Großkonzernen durchzusetzen.
Für uns Dormagener Grüne war es wichtig dabei zu sein, ein öffentliches Zeichen gegen TTIP zu setzen und sich mit anderen Verbänden gemeinsam gegen TTIP auf den Weg zu machen. Wir alle hoffen, durch einen Massenprotest, die Verhandlungen zu TTIP und CETA doch noch stoppen zu können.

Dagmar Kiesel

 

externer Link zur offiziellen Fotostrecke auf der Seite der Bundes-GRÜNEN >>>

Hier geht es zur Fotostrecke der Dormagener GRÜNEN >>>

Verwandte Artikel