Änderung des Planungsgebietes „Beiderseits Alte Heerstraße“

Antrag für die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung:

Beschlussvorschlag:

  1. Das Waldgebiet westlich der „Alte Heerstraße“ wird aus dem Plangebiet des Bebauungsplanes Nr. 527 herausgenommen. Das bestehende Waldgebiet soll als Wald erhalten und keiner gewerblichen Nutzung zugeführt werden.
  2. Das Planungsgebiet wird in „Östlich alte Heerstraße“ umbenannt

Begründung:

Eine Entwicklung des Gewerbegebietes TOP-WEST auf dem Gebiet der ehemaligen Friedhofserweiterungsfläche ist anzustreben, da diese für die Entwicklung der Stadt Dormagen sinnvoll und wichtig ist. Gleichwohl müssen die Belange des Umwelt- und Naturschutzes berücksichtigt werden und einen hohen Stellenwert erhalten.

Die Ergebnisse des Umweltberichtes (Anlage 4.1 zur Vorlage Nr. 9 / 2131) wurden für den Bereich des Waldgebietes westliche Alte Heerstraße bislang nicht angemessen gewürdigt. In der Vorlage kommt die Verwaltung unter anderem zu dem Ergebnis: „Verlust von Brachflächen und Wald, Wald mit Funktion als Fortpflanzungsstätte planungsrelevanter Tierarten. Im nachfolgenden Verfahren sind Vermeidungsmaßnahmen und vorgezogene Ausgleichsmaßnahmen erforderlich.“ Ein Verlust der Waldfläche ist derzeit auch aus Klimaschutzgesichtspunkten inakzeptabel. Da Waldflächen hohe CO2 – Bindungskapazitäten aufweisen, die dringend gebraucht werden, will man die CO2-Bilanz der Stadt Dormagen nicht verschlechtern.

Um den Beschlüssen zur Änderung des Planungsgebietes Rechnung zu tragen, soll dieses auch umbenannt werden.

Herzliche Grüße

Tim Wallraff
Fraktionsvorsitzender
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Verwandte Artikel